Netzwerk

Schweizerisch-Deutsche Freundschaft

Schweizerisch-deutsche Freundschaft

Enge Beziehungen unterhalten wir zu unseren beiden befreundeten Verhältniscorps Rhenania Heidelberg und Teutonia Gießen Der Austausch mit den beiden Corps erstreckt sich nicht nur auf gegenseitige Besuche und gemeinsame Mitglieder.

Die Universität Heidelberg nimmt in Forschung und Lehre eine Spitzenpositionen ein: Die britische TIMES nannte sie einmal „die älteste und bedeutendste im Lande von Luther und Einstein“ und als „das Juwel deutscher Gelehrsamkeit". Gemessen an der Anzahl der Nobelpreise, die an Wissenschaftler der Universität verliehen wurden, belegt Heidelberg in Europa Platz 4. Die Universität Heidelberg war in allen drei maßgeblichen internationalen Ranking-Verfahren 2010 unter den erstenn drei Plätzen der deutschen Universitäten und zählt ferner zu den 100 besten Hochschulen weltweit.

Auch Gießen bietet in vielen Fachbereichen attraktive Studienbedingungen. Überregional bekannt sind die Fachbereiche für Landwirtschaft und Veterinärmedizin. Die Universität Gießen war bei der Exzellenzinitiative des Bundes sehr erfolgreich und erhielt zur Förderung insgesamt 25 Mio. Euro für zwei Exzellenz-Cluster. Es handelt sich hierbei um die Graduiertenschule der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften) sowie um ein Exzellenzcluster (Herz-Lungen-Erkrankungen). Überregional bekannt wurde die Universität Gießen auch durch die gelungene Privatisierung und Fusion der Universitätskliniken in Gießen und Marburg.

Wir bieten unseren Mitgliedern Unterstützung bei Auslandssemestern, internationalen Praktika und vermitteln Kontakte beim Berufseinstieg in Deutschland.

Links:

www.rhenania-heidelberg.de

www.teutonia-giessen.de