Leitbild

Leitbild

Gemeinschaft - Leistung - Tradition: Unsere Ziele und Werte

Gemeinschaft

"Das Corps ist eine Gemeinschaft immatrikulierter Studenten, mit dem Zweck, die Mitglieder in aufrichtiger Freundschaft auf Lebenszeit zu verbinden und zu charakterfesten, tatkräftigen, pflichttreuen Persönlichkeiten zu erziehen", heißt es in § 1 der Kösener Statuten - dem Grundgesetz des Kösener Senioren-Convents-Verbandes, dem unser Corps angehört. Die lebenslange, generationenübergreifende Freundschaft über die Studienzeit hinaus ist das Fundament, auf dem die corpsstudentische Gemeinschaft aufbaut. Jedes Vollmitglied hat unabhängig von Stand, Alter und Werdegang die gleichen Rechte und Pflichten.

 

Leistung

Corpsstudenten wollen nicht elitär sein - wohl aber in sich homogen. Ihr Streben ist dem wahren Sinn nach darauf gerichtet, vom Außenstehenden als elitär betrachtet zu werden. Das heisst: mehr Leistung bringen, Vorbild sein. An unsere Mitglieder stellen wir die Forderung nach einem zügigen Studium und einen überdurchschnittlichen Studienabschluss, aber auch nach Engagement in der Corpsgemeinschaft und Einsatz für das Gemeinwohl ausserhalb des Corps. Sie sollen wertvolle Mitglieder unserer Gesellschaft sein.

 

Tradition

Corps widmen sich der Pflege einer Jahrhunderte alten studentischen Kultur. Diese gelebte Tradition, die Kneipen mit ihrem altüberlieferten Liedgut, die Mensur und manch anderes gehören zu den Eckpfeilern unseres Corpslebens. Wir bekennen uns zu unserer Tradition und Geschichte in all ihren Facetten und wollen das, was uns zum Vorbild dienen kann, weitertragen, die Schattenseiten aber als Mahnung für künftige Generationen betrachten.

 

Respekt und Meinungsfreiheit

Das Corpsstudententum war immer schon mit der Pflege eines besonderen Ehrbegriffs verbunden, Ehre erwächst aus Selbstachtung und Achtung vor dem anderen. Sie ist für die Zugehörigkeit zu unserer Gemeinschaft eine conditio sine qua non und gehört zu den wichtigsten Gütern des Corps. Ausgezeichnete Umgangsformen gehören deshalb zu dem, was unsere Mitglieder als Grundvoraussetzung mitbringen sollen.

Corpsstudent sein heißt auch verantwortungsvoll handeln und Respekt und Toleranz gegenüber anderen zeigen. Wir lehnen jede Beeinflussung in politischer, religiöser und wissenschaftlicher Richtung ab. Niemand soll in seiner freien Entfaltung gehindert werden: Das ist seit jeher einer der leitenden Grundsätze des Verbandes. Jeder Corpsstudent ist in seiner Meinung frei und ungebunden. Von Beginn an waren mit dem Conventsprinzip in den Corps demokratische Grundsätze verankert, die bis heute ihre Gültigkeit bewahrt haben.