Geschichte

Die Corps in der Schweiz

Die Corps in der Schweiz

Das Corpsstudententum in der Schweiz blickt auf eine über 150jährige Tradition zurück. Während an deutschen Universitäten wie Halle (Saale), Giessen und Erlangen unter dem Einfluss der Ideenwelt des Klassischen Idealismus schon vor 1800 aus einer Symbiose landsmannschaftlicher Verbindungen und studentischer Orden sogenannte "konstituierte Landsmannschaften" entstanden, die nach 1810 allmählich die Selbstbezeichnung "Corps" annahmen, dauerte es in der Schweiz bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts, ehe sich die ersten Corps nach dem Vorbild deutscher Universitäten herausbildeten.

Weiterlesen: Die Corps in der Schweiz

Bekannte Schweizer Corpsstudenten

 

Bekannte Schweizer Corpsstudenten

Im Laufe ihrer Geschichte haben die Schweizer Corps eine Reihe von bedeutenden Männern aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Militär hervorgebracht. Dabei war die Mitgliedschaft nie an die Schweizer Nationalität geknüpft, wenn auch die Mehrheit in der Schweiz Karriere machte.

Weiterlesen: Bekannte Schweizer Corpsstudenten

Weinheimer Corps

Weinheimer Corps in der Schweiz

Während die Kösener Corps anfangs nur an der Zürcher Universität bestanden und auch aus­schliesslich von dort ihre Mit­glieder rekrutierten, entstand am Poly­technikum, der heutigen ETH ein eigener Senioren-Convent (Zürcher SC).

Weiterlesen: Weinheimer Corps