Aktivitäten

Schneftern

Schnefter

Die Etymologie des Wortes "schneftern" ist nicht ganz geklärt - vermutlich leitet es sich von einem aus dem Odenwald stammenden Ausdruck für eine Schlucht im Wald ab. Das "Schneftern" bzw. der "Schnefter" als Substantiv bezeichnet im corpsstudentischen Sprachgebrauch jedenfalls schon seit dem 19. Jahrhundert ausgedehnte Wanderungen. Diese Form gelebter Naturverbundenheit gehört zu den wesentlichen Elementen im Aktivenleben der Corps und wird auch bei Tigurinia rege gepflegt.